Sie sind hier: Angebote / Keiner soll einsam sein

Projektleitung

Antje Rudnick
Tel. 05141-9032 -24
E-Mail

Projektleitung

Holger Busse
Tel. 05141 - 9032 -33
E-Mail

Projektteam

Claudia Lorberg
Tel. 05141 - 90 32 -24
E-Mail

Projektteam

Sandra Stinner
Tel. 05141 - 90 32 -24
E-Mail

Zentrale Infonummer

08000 365 000
Kostenfrei, Bundesweit
365 Tage im Jahr.

Spendenkonto

DRK-Kreisverband Celle e. V.
77er Straße 45 A
29221 Celle
Tel. 05141 - 90320

E-Mail

Bankverbindung:
Sparkasse Celle
IBAN: DE92 2575
0001 0000 2889 77
BIC: NOLADE21CEL

Social media? Was ist das?

Wir machen Sie fit für die digitale Welt!

Es ist nie zu spät, sich mit dem Umgang von Smartphone, Computer und Internet vertraut zu machen. Dies wird in gut nachvollziehbaren Lernschritten erklärt.

„Dafür bin ich zu alt“, so denken viele Menschen, doch der Umgang mit der digitalen Technik hat auch viele Vorteile. Banküberweisungen tätigen, E-Mails schreiben, das alles von zu Hause aus, egal, zu welchem Zeitpunkt. Ein weiterer, schöner, Vorteil: mit Kindern, Enkeln und Freunden digital zu kommunizieren.

Smartphones sind auch für ältere Menschen sinnvoll. Es gibt Smartphones, die mit einer Notruffunktion ausgestattet sind. Das bietet Sicherheit für unterwegs, ob im Wald oder in der Stadt – jederzeit Hilfe rufen zu können, wenn man sie benötigt.

„In gewisser Weise ist die Nutzung der digitalen Technik eine Altersvorsorge; denn wenn man das Haus nicht verlassen kann, ist der Kontakt über das Internet immens wichtig“, so Antje Rudnick.

Veranstaltung am:
Montag, 04. Juni um 09:00 Uhr
im DRK-Bildungszentrum, Fundumstraße 1, Celle

Auch Nicht-DRK-Mitglieder sind herzlich willkommen!

Anmeldung erwünscht:

Tel. 05141 - 9032-24 oder 05141 - 90 32 -33

________________________________________________________________________________

Veranstaltungskalender - Thementage

Termine: Bitte das Bild anklicken

Ein Blick auf unseren Veranstaltungskalender - sicherlich ist auch ein passendes Angebot für Sie dabei!
Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung!

Veranstaltungsort:
DRK-Bildungszentrum, Fundumstraße 1, 29221 Celle

Anmeldung:
Telefon: 05141 - 9032-24 oder 05141 - 9032-33, E-Mail

Hintergrund des Projekts:

Dank der tatkräftigen Unterstützung aus den DRK-Reihen für das Stricken kleiner Strickmützchen, erhielten wir als Kreisverband eine finanzielle Unterstützung zur Umsetzung unseres neuen Projekts. Aus der gemeinsamen Benefizaktion „Das Große Stricken“, zwischen dem Smoothie-Hersteller innocent und dem DRK-Bundesverband, können DRK-Kreisverbände Fördermittel für innovative Projekte im Rahmen der Altenhilfe erhalten. Wir als Kreisverband freuen uns, dass wir mit „Keiner soll einsam sein“ die Jury überzeugen konnten.

Abwechslungsreiches Programm - und gemütliches Beisammensein

Mit einem abwechslungsreichen Programm möchten wir interessierten Senioren die Möglichkeit bieten, einmal monatlich an einer unserer Veranstaltungen teilzunehmen.

Unterstützt werden wir von der Polizei, Rechtsanwälten, Medizinern und zahlreichen weiteren qualifizierten Referenten und Rotkreuz-Kollegen. Aktuelle Themen wie Einbruchprävention und der Umgang mit Computer oder Smartphone werden dabei genauso berücksichtigt wie Vorträge aus medizinischen und rechtlichen Gebieten. Einige der angebotenen Termine sind an die körperliche Aktivität gerichtet, dort lernt man Bewegungsprogramme kennen oder übt mit einem Verhaltenstrainer, wie man sich im Falle eines Angriffs wehren kann.

Natürlich soll auch das gemütliche Beisammensein nicht zu kurz kommen. Kontakte knüpfen, sich verabreden, Freunde finden – das ist ein weiteres Ziel unseres Projekts. Ob bei der Gymnastik, beim Weihnachtsbasteln oder einer anderen Veranstaltung, wir bieten die Ihnen die Möglichkeit dazu.

________________________________________________________________________________

Infos zu den vergangenen Veranstaltungen

Heute schon auf morgen vorbereiten

Der DRK-Kreisverband Celle e. V. führt im Rahmen des Projektes „Keiner soll einsam sein“ am Dienstag, 17. April 2018 um 10:00 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema Patientenverfügung, Generalvollmacht und Hospizarbeit durch.

Oft schiebt man die Gedanken an eine Vorsorge mit der Begründung „das hat ja noch Zeit“ vor sich her. Manchmal kann es dann aber leider zu spät sein. Um vorsorglich festzulegen, welche medizinischen Maßnahmen durchgeführt werden dürfen, falls man selbst nicht mehr entscheiden kann, sollte man eine Patientenverfügung erstellen. So wird sichergestellt, dass der eigene Wille umgesetzt wird, auch wenn er in der aktuellen Situation nicht mehr geäußert werden kann. Ebenso sollte man über die Anfertigung einer Generalvollmacht nachdenken, die eine Person zur Stellvertretung in allen rechtlichen Angelegenheiten ermächtigt. Der Justiziar des DRK-Kreisverband Celle e. V. referiert zu den genannten Themen und beantwortet gerne Ihre Fragen dazu.

Zum Leben gehört das Sterben dazu. Ebenfalls ein Gedanke, den man gerne beiseiteschiebt. Deshalb kann es hilfreich sein, wenn man sich rechtzeitig über den Hospizgedanken informiert. Die Hospizarbeit ermöglicht es, schwer kranken, sterbenden Menschen die letzte Lebensphase so angenehm und lebenswert wie möglich zu gestalten. Eine wichtige Arbeit, auch für die Angehörigen der betroffenen Person. Die Mitarbeiter des Hospizhauses Celle vermitteln bei dieser Veranstaltung Wissenswertes über diese Arbeit und über das Leben in einem Hospiz.

Kommen Sie und informieren Sie sich. Damit auch Sie heute schon auf morgen vorbereitet sind!

Auch Nicht-DRK-Mitglieder sind herzlich willkommen!

Veranstaltungsort: DRK-Bildungszentrum, Fundumstraße 1 in Celle

Referenten: Rechtsanwalt Volker Nebelsieck & das Team des Hospizhauses Celle

"Selbstverteidigung und Erste Hilfe für Senioren"

An diesem Thementag wird erklärt, wie man sich gegen körperliche Übergriffe schützen sowie in Notsituationen helfen kann.

Der Verhaltenstrainer Michael Blank startet mit rechtlichen Themen: Was ist Notwehr? Darf ich Hilfsmittel wie Pfefferspray einsetzen? Wie bleibe ich handlungsfähig? Er informiert über Prävention, Erkennen und Vermeiden von bedrohlichen Situationen sowie Verhalten in kritischen Situationen mit praktischen Übungen.

Anschließend wird erklärt und geübt, was im Notfall zu tun ist. Was mache ich im Notfall, bis zum Eintreffen des alarmierten Rettungsdienstes? Im Kurs "Erste Hilfe für Senioren" werden Maßnahmen vermittelt wie z. B.: Wundversorgung, Defibrillation, stabile Seitenlage.

Auch Nicht-DRK-Mitglieder sind herzlich willkommen!

Veranstaltung am:
Dienstag, 13. Februar 2018 von 9:30 bis ca. 16:15 Uhr

im DRK-Bildungszentrum, Fundumstraße 1, Celle

Anmeldung erforderlich: Tel. 05141 - 9032-24 oder 05141 - 90 32 -33.
In der Mittagspause wird ein kleiner Imbiss gereicht.

Thementag: "Topfit von Kopf bis Fuß"

Wer hat sie nicht, die guten Vorsätze für das neue Jahr? Gesündere Ernährung, mehr Sport, usw.

Damit es Ihnen leichter fällt, diese Vorsätze auch in die Tat umzusetzen, laden wir Sie zum 16. Januar 2018 um 10.00 Uhr in das DRK-Bildungszentrum ein. Lernen Sie dort unter der Leitung von Frau Leopoldine Landsrath vom DRK-Ortsverein Celle unser Gesundheits- und Bewegungsprogramm kennen und lassen Sie sich inspirieren, welche unserer Aktivitäten für Sie am besten geeignet sind.

Bewegung hält mobil, beugt Krankheiten vor, fördert die Geselligkeit und macht einfach gute Laune.
Kurzum: Bewegung ist die beste Medizin!

Auch Nicht-DRK-Mitglieder sind herzlich willkommen!

Anmeldung erwünscht.

Veranstaltung am:
Dienstag, 16. Januar 2018 um 10:00 Uhr,
im DRK-Bildungszentrum, Fundumstraße 1, Celle

Thementag: "In der Weihnachtsbastelei"

Basteln Sie mit uns weihnachtliche Dekorationen!

„Stimmen Sie sich mit uns auf die Weihnachtszeit ein, Sandra Stinner vom Projektteam freut sich darauf, mit Ihnen weihnachtliche Dekorationen zu basteln."

Anmeldung erwünscht.
Eigenanteil für das Bastelmaterial: 5,- € pro Person.

Veranstaltung am:
Dienstag, 21. November 2017 um 14:30 Uhr,
im DRK-Bildungszentrum, Fundumstraße 1, Celle

Thementag: "Sicher im Alltag"

Wie schütze ich mich vor dem Enkeltrick?

Was kann ich tun, um mein Zuhause sicher zu machen?

Hilfe auf Knopfdruck: gibt es das?

Kriminalhauptkommissar Christian Riebandt (Polizeiinspektion Celle) und das DRK-Hausnotrufteam beantworten diese Fragen.

Einbruchsprävention und weitere Informationen von Kriminalhauptkommissar Christian Riebandt, Polizei Celle.

Neben den zahlreichen Informationen, stellt das DRK-Hausnotrufteam weitere technische Lösungen vor, um sicher zu Hause zu leben (z. B. Hausnotruf, mobiler Notruf, Rauchmelder, Bewegungsmelder).

Sicherheit in den eigenen vier Wänden!

Schwachstellen erkennen und Sicherheitslösungen für ein sicheres Zuhause.

Veranstaltung am:
Dienstag, 17. Oktober 2017 von 10 bis 12.30 Uhr,
im DRK-Bildungszentrum, Fundumstraße 1, Celle

Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldung erwünscht.

Pressemitteilung

________________________________________________________________________________

Thementag: "Jede Minute zählt: Schlaganfall & Herzinfarkt"

Schlaganfall
Bei einem Schlaganfall werden die Blutversorgung und die Sauerstoffversorgung zu einem Teil des Gehirns unterbrochen. Es kommt zu entsprechenden Funktionsausfällen. Rasche Hilfe ist erforderlich!

Herzinfarkt
Der Begriff Herzinfarkt bezeichnet das Absterben von Herzmuskelgewebe aufgrund einer plötzlichen Minderdurchblutung in einem Herzkranzgefäß. Der Herzinfarkt ist eine der Haupttodesursachen in den Industrienationen. Alarmierend ist, dass inzwischen auch immer mehr Frauen davon betroffen sind.

Jede Minute zählt!
Wie erkenne ich Anzeichen, was muss ich tun?

Dienstag, 12. September 2017 um 16:30 Uhr,

Pressemitteilung

________________________________________________________________________________

Auftaktveranstaltung für neues DRK-Projekt

Broschüre, weitere Informationen. Bitte das Bild anklicken.

Mit einem Gesundheitstag starten wir am 18. August 2017 unser neues Projekt: „Keiner soll einsam sein!“ Die neue Veranstaltungsreihe richtet sich an die „Generation 60 +“.

In der Zeit von 10 bis 14 Uhr, informieren wir über die Inhalte des Projekts und der Thementage. Eine große Themenvielfalt erwartet Sie während des "Gesundheitstags". Folgende Angebote bieten wir u. a. während der Auftaktveranstaltung:

  • Erste Hilfe Station
  • Gesundes Buffet
  • Gedächtnistraining
  • Ernährungsberatung
  • Gesund älter werden
  • Informationen zum Besuchsdienst
  • Informationen über Pflege, Hausnotruf
  • Blutdruck- und Blutzuckermessungen

Pressemitteilung